Reglement

Reglement


Chassis:

Tamiya TT-01, TT-01E, TT-01R, TT-01D, TT-02, TT-02S, TT-02R, TT-02D

Empfohlen werden TT-02R und TT-02S

Mindest-Bodenabstand:

5mm

Übersetzung:

5,5 = 72 Hz und 34 Ritzel bei 48 dp (TT-02)

5,5 = 55 Hz und 26 Ritzel (TT-01)

Tuning:

Tuning ist erlaubt.

Lediglich das Chassis sowie die normalen Kegel-Differenziale müssen original sein.

Eigene Modifikationen am Chassis (durch Abschleifen o.ä.) sind ausdrücklich verboten.

Elektronik:

Regler sind freigestellt sofern Blinki-Modus (Boost 0) oder Tamiya 45057-Bulk – TBLE-02S. Lenkhilfen (Gyro) sind nicht erlaubt.

Laderegeln:

Akkus Lipo 2S mit 7,6V

Maximaler Ladestrom 12 Ah

Maximaler Entladestrom 20 Ah

Die Akkuspannung darf 8,40V nicht übersteigen (auch nicht, wenn der Hersteller ein höheres Laden erlaubt/bewirbt).

Lipos müssen in einem Liposack geladen werden.

Motor:

Dash #DA-741215 LTS Brushless 21,5 T

Dash #DA-742215 LTS Brushless 21,5T

Reifen:

Team Powers Indoor Reifen 28R – BWS Berlin 33-TP-TPG2804-CH

Haftmittel:

LRP 65011 Tyre Traction Carpet 2 + Asphalt

CS – C6400 High Grip Carpet Haftmittel

Achtung: In Mehrum ist die Verwendung von Reifenhaftmitteln grundsätzlich untersagt!

Reifenreiniger:

Zur Reinigung der Reifen sind nur leicht flüchtige Reiniger wie beispielsweise CS Tire Cleaner oder Bremsenreiniger erlaubt.

Karosserie:

Nur Tourenwagen/Sportwagen Karosserien mit maximaler Breite 200 mm

Keine nicht originalgetreuen Karossieren (Protoform, HotBodies etc.)

Renndauer/Ablauf:

Am Renntag wird ein Qualifying über 8 Minuten gefahren. Aus diesem werden die drei schnellsten zusammenhängenden Runden gewertet.

Aus dieser Wertung ergibt sich hernach die Startaufstellung/Gruppeneinteilung für die anschließenden 3 Finalläufe á 10 Minuten.

Alle drei Finalläufe werden gewertet.

Akkuwechsel während des Qualifyings sind ausdrücklich verboten!

Die Entscheidung in wie vielen Gruppen gefahren wird, obliegt dem jeweiligen Veranstalter. Das Qualifying kann vom Veranstalter gekürzt werden, sofern es der zeitliche Ablauf notwendig macht.

Helferposten:

Nach einem Rennlauf werden die Fahrzeuge abgestellt und umgehend die Helferposten durch die Fahrer des vorherigen Laufes bezogen.

Strafen:

Verstöße gegen das Reglement führen zur Disqualifikation für die Veranstaltung. Diese wird mit 0 Punkten vollständig im Gesamt-Klassement gewertet (kann nicht als Streichergebnis gelöscht werden).

Ein zweiter Verstoß desselben Fahrers führt zur Sperre bis zur nächsten Rennsaison.